Ihr effektives Bleaching in Hamburg

Strahlend weiße Zähne, am besten das ganze Leben lang: Das wünschen sich viele Menschen, schließlich sehen weiße Zähne nicht nur gesund aus, sie wirken auch optisch besonders ansprechend, frisch und jung. Im Alltag hingegen haben die meisten mit leichten bis starken Verfärbungen der Zähne zu kämpfen.

Was ist Bleaching?

Eine Methode, Ihre Zähne wieder strahlen zu lassen, ist das sogenannte Bleaching, das Bleichen der Zähne. Dafür werden die Zähne mit Bleichmitteln wie Wasserstoffperoxid oder Carbamidperoxid aufgehellt.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Bleaching

Geeignet für: in der Regel jeden
Vorteile: Ästhetik
Dauer: 1-2 Stunden
Haltbarkeit: max. 2 Jahre
Anästhesie: nur wenn nötig
Risiken: Hypersensibilität (Überempfindlichkeit)

Vorteile der Zahnklinik ABC Bogen

In der Zahnklinik ABC Bogen sorgen unsere Spezialisten für die schonende und langanhaltende Aufhellung Ihrer Zähne – so, wie es zu Ihnen passt. Im Folgenden teilen wir mit Ihnen bereits viele Informationen rund um das Thema Bleaching. Für Ihre individuellen Fragen sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne ausführlich zur Aufhellung Ihrer Zähne.

Ablauf des In-Office-Bleachings

Für eine Zahnaufhellung in unserer Praxis (ein sogenanntes In-Office- Bleaching) reicht eine Sitzung von ein bis zwei Stunden meist aus, nur bei besonders starken Verfärbungen können bis zu drei Sitzungen notwendig werden.

Beim Bleichen der Zähne in unserer Zahnklinik besprechen Sie zunächst den erstrebten Grad der Aufhellung Ihrer Zähne. Nach einer anschließenden Reinigung der Zähne wird ein Bleichmittel aufgetragen und mittels Licht oder Soft-Laser aktiviert. Die Aufhellung der Zähne erfolgt durch die Bildung von Sauerstoff: Das im Bleichmittel erhaltene Peroxid zerfällt, und die angestrebte Bleichwirkung setzt ein.

Mithilfe eines Spanntuches wird das empfindliche Zahnfleisch während der gesamten Behandlung vor dem Bleaching-Mittel geschützt. Das In-Office Bleaching ist wesentlich effizienter als das Home-Bleaching, da in der Zahnklinik das Peroxid in höherer Konzentration verwendet wird und oftmals schon eine einzige Sitzung bis zum gewünschten Effekt genügt. Auch ist diese Methode insgesamt effektiver, da die Behandlung von unserem Fachpersonal professionell ausgeführt wird.

Alternative: das Home-Bleaching

Für das heimische Bleaching benötigen Sie zunächst eine speziell für Ihr Gebiss angefertigte Schiene. Anschließen können Sie selbst zu Hause ein spezielles Bleichmittel auf diese Schiene auftragen und sie dann in regelmäßigen Abständen ins Gebiss einsetzen.

Zur Zahnaufhellung zu Hause werden zwei unterschiedliche Gele benötigt: Tagsüber wird das erste Gel verwendet und muss für ungefähr eine halbe Stunde auf der Schiene im Mund verbleiben; das zweite Gel wird am Abend auf die Schiene aufgetragen und entfaltet seine Wirkung, während Sie schlafen. Für das Home-Bleaching müssen etwa zwei bis sechs Wochen eingeplant werden.

Im Anschluss an die verschriebene Behandlungsdauer, wird das Ergebnis in der Praxis kontrolliert und je nach Bedarf eine Fortsetzung empfohlen. Auch beraten wir Sie umfassend über die Nachsorge des Home-Bleachings, denn es ist ratsam, anschließend den Zahnschmelz mit Fluoriden zu versorgen.

Effekte des Zahnbleachings

Das Bleichen der Zähne ist eine moderne Methode der Zahnaufhellung, weshalb sich die Sicherheit des Verfahrens sowie die Effektivität bei der Wiedererlangung von strahlend weißen Zähnen bewährt hat. Dennoch werden wir Sie in unserer Zahnklinik ausführlich über die Vor- und Nachteile des Bleachings beraten.

Selbstbewusstsein

Strahlend weiße Zähne haben nicht nur einen optischen Effekt. Im zwischenmenschlichen Kontakt hinterlassen unsere Zähne einen der ersten Eindrücke beim Gegenüber: Das sorgt auch für ein selbstbewussteres Auftreten – dank der Gewissheit, gesund aussehende, strahlend weiße Zähne zu haben.

Lange Dauer

Die Wirkung eines professionellen Bleachings kann zwischen zwei und vier Jahren anhalten und für ein strahlendes Lächeln sorgen. Nachdem der Effekt der Behandlung nachlässt, kann die Behandlung erneut durchgeführt werden. Um den empfindlichen Zahnschmelz nicht zu stark zu belasten, ist es jedoch wichtig, die Zahnaufhellung nicht öfter als zweimal im Jahr durchzuführen.

Risiken des Zahnbleachings

Empfindlichkeit der Zähne

Das Bleaching von natürlichen Zähnen hat nur geringe Nebenwirkungen. Die eigentliche Behandlung ist im Normalfall schmerzfrei, im Anschluss kann aber eine Überempfindlichkeit der Zähne für eine Dauer von wenigen Tagen bis Monaten auftreten. Diese kann sich in einer sensibleren Reaktion der Zähne auf Hitze und/oder Kälte äußern.

Gefährdung des Zahnfleischs

Besonders wichtig beim Bleaching ist der Schutz Ihres Zahnfleischs.

Die speziellen Peroxide, die beim Bleichen zum Einsatz kommen, dürfen wegen ihrer zellschädigenden Wirkung nicht in Berührung mit dem Zahnfleisch geraten. In der Zahnklinik wird deshalb besonders sorgfältig darauf geachtet, das Zahnfleisch vor den Bleichmitteln zu schützen. Dieser Schutz wird auch bei einem vom Arzt überprüften Home-Bleaching gewährleistet: Die speziell für Ihr Gebiss angefertigte Schiene schützt das Zahnfleisch vor der Berührung mit dem Bleichgel.

Kosten des Zahnbleachings

Da es sich bei einem Bleaching um eine rein kosmetische Prozedur handelt, werden die Kosten für die Behandlung in der Regel weder von den gesetzlichen Krankassen noch von den privaten Versicherungen bezuschusst. Sie müssen die Kosten daher meist selbst tragen. Im manchen Fällen kommen Zahnzusatzversicherungen für einen Teil der Kosten auf.

Zu Hause oder in der Praxis

Die Kosten für eine Zahnaufhellung unterscheiden sich je nachdem, ob Sie sich für eine Behandlung in der Praxis oder zu Hause entscheiden.

Für Ihre individuelle Beratung zum Thema Bleaching sprechen Sie uns gerne an – wir beraten Sie ausführlich zu Ihren Optionen sowie den anfallenden Kosten.

Häufige Fragen und Antworten

Kathi Friedrich steht Ihnen als erfahrene Spezialistin für Zahnästhetik und Bleaching gerne beratend zur Seite.

Die Aufhellung der Zähne kann mit zwei Methoden erfolgen, die sich aufgrund unterschiedlicher chemischer Prozesse unterscheiden: die Reduktionsbleiche und die Oxidationsbleiche.

Die Reduktionsbleiche besitzt einen eher vergänglichen Aufhellungseffekt: Hier sorgen Schwefelverbindungen dafür, den im Zahn eingelagerten Verfärbungen den Sauerstoff zu entziehen. Doch da Ihre Zähne nach der Behandlung wieder mit Sauerstoff in Berührung kommen, ist der Effekt dieser Bleichmethode von kurzer Dauer.
Hingegen sorgt die Oxidationsbleiche für einen lang anhaltenden Aufhellungseffekt. Dafür werden Wasserstoffperoxid oder spezielle Chlorverbindungen verwendet, welche unmittelbar Sauerstoff freisetzen und durch die stattfindende Oxidation effektiv die Verfärbungen entfernen. Wird diese Methode auf gesunden eigenen Zähnen angewandt, kann ihre aufhellende Wirkung durchschnittlich bis zu zwei Jahren erhalten bleiben.

Gründliche tägliche Zahnhygiene ist besonders wichtig, um Zahnverfärbungen möglichst lange vorzubeugen und die Zähne vor Bakterien zu schützen. Doch die heimische Zahnreinigung allein reicht nicht mehr aus, wenn Farbpartikel aus Genussmitteln wie Rotwein, Tabak, Koffein oder Medikamenten sich bis tief in den Zahnschmelz festgesetzt haben. Auch die Professionelle Zahnreinigung ist in diesem Fall nicht mehr ausreichend wirksam. Dagegen kann ein Bleaching das natürliche weiße Strahlen der Zähne wieder zum Vorschein bringen.

Zu Hause kann eine Bleaching-Behandlung mit speziellen Produkten riskant sein. Für ein professionelles und sicheres Ergebnis empfiehlt es sich, ein Zahnbleaching in der Praxis zu vereinbaren. Wichtig: Für jede Art der Zahnaufhellung ist die Gesundheit des Zahnfleisches eine Grundvoraussetzung.