Implantat-Zahnersatz

Zahnersatz auf Implantaten

Wenn einzelne Zähne fehlen

Fehlt ein Front- oder Seitenzahn, kann er durch eine Zahnkrone die von einem Implantat getragen wird, ersetzt werden. Herausnehmbare Teilprothesen oder Zahnbrücken sind dann nicht mehr erforderlich. Nachbarzähne müssen nicht mehr abgeschliffen werden. Die Zähne bleiben gesund.

einzelzahn-implantate

Wenn mehrere Zähne fehlen

Das Gleiche gilt, wenn in einer Zahnreihe eine größere Lücke – die so genannte Schaltlücke entstanden ist. Hier schaffen Zahnimplantate wieder eine sichere Verankerung für Zahnkronen und Brücken und verhindern ebenfalls das Abschleifen völlig gesunder Zähne.

Fehlen Zähne am Ende einer Zahnreihe – die so genannte Freiendsituation -, ist eine festsitzende Brücke nicht mehr möglich. Kein benachbarter Zahn kann mehr als Verankerung dienen. Durch Zahnimplantate wird die bestehende Zahnreihe wieder sicher und langfristig komplettiert.

freiendsituation

Wenn alle Zähne fehlen

Bisher war mit zunehmendem Alter bei vielen Patienten ein vollständiges Gebiss erforderlich. Diese herausnehmbaren Zahnprothesen schränken die Lebensqualität jedoch erheblich ein. Häufig sitzen sie nicht gut und da sie im Oberkiefer den Gaumen abdecken, ist das Geschmacksempfinden beeinträchtigt.

Zudem kommt es bei längerem Tragen zu fortschreitendem Abbau des Kieferknochens mit zunehmender Beweglichkeit der Prothesen. Wiederkehrende Druckstellen und Beschwerden sind die Folge.

Implantatgetragener, festsitzender Zahnersatz verbessert nicht nur Ihre Kaufunktion, Ihre Aussprache und Ihr Aussehen, er bietet zusätzlich einen hohen Tragekomfort. Sie können problemlos wieder in einen Apfel beißen und werden es uns mit einem Lächeln danken!

zahnlosigkeit