Zahnkrone

Metallfrei und optimal biokompatibel

Aber auch Zahnkronen lassen sich heute unproblematisch aus Vollkeramik herstellen. Das heißt: sie enthalten kein Metall mehr. Das galt lange Zeit als Nachteil, da Keramikkronen früher relativ dick sein mussten um die gleiche Stabilität wie keramische verblendete Metallkronen zu haben. Es musste also relativ viel Zahnsubstanz geopfert werden und damit häufig eine Schädigung der Zähne in Kauf genommen werden.

Heute verwenden wir ausschließlich Zirkon zur Herstellung der Zahnkronen. Das Material kann hauchdünn ausgearbeitet werden ohne seine Stabilität zu verlieren. Der Substanzverlust der Zähne wird so erheblich reduziert. Gleichzeitig ist es hoch verträglich und schon aufgrund seiner Farbe sehr ästhetisch.

Die Kronen können vollständig aus Keramikblöcken gefräst oder von speziell geschulten Keramiktechnikern auf Zirkonkäppchen individuell geschichtet werden. Selbstverständlich ist das Schichtverfahren wesentlich aufwändiger und und der individuellen Ästhetik angepasst. So erklären sich auch die erheblichen Preiunterschiede für Zirkonkronen.