Zahnarztangst

Mit Ihrer Angst lassen wir Sie nicht allein

Studien gehen davon aus, dass etwa 5-10 % der Bevölkerung unter Zahnarztangst leiden. In manchen Fällen kann diese sogar als echte Zahnarztphobie auftreten. Die panische Angst kann dann dazu führen, dass notwendige zahnärztliche Behandlungen über Jahre nicht erfolgen. Mit den zunehmenden Zahnproblemen nehmen wie in einem Teufelskreis auch die Angst vor der Behandlung und die Scham und damit die Schwelle, sich behandeln zu lassen weiter zu.

Soweit muss es nicht kommen. Für schmerzempfindliche Menschen und Angst-Patienten gibt es heute in der Zahn-Mund- und Kieferheilkunde und der Implantologie besonders behutsame Methoden. Sie sind sicher und kaum spürbar. Sie können sich leichter entspannen und wir bei bei Ihnen die Behandlung ohne Angst und ohne Schmerzen durchführen. Stress wird vermieden und die Genesung beschleunigt.

Für Angstpatienten gilt: der erste Termin bei uns dient dem „Kennenlernen“. Es werden noch keine Behandlungen durchgeführt und niemand muss sich wegen seiner Zähne schämen! Wir wissen, dass traumatische Erlebnisse häufig Ursache der Zahnbehandlungsangst sind. Unser Ziel ist daher nicht nur eine schmerzfreie Behandlung durchzuführen, sondern auch, dass Sie Ihre Angst verlieren. So wird „Zahnarztangst“ heilbar.

Neben der örtlichen Betäubung, der so genannten Spritze, bietet mancher Zahnarzt ängstlichen Patienten die Behandlung mit Lachgas oder unter Hypnose an.

Die Zahnklinik ABC Bogen arbeitet als spezialisiertes Zentrum mit Fachärzten für Anästhesiologie zusammen. Uns steht so eine Vielzahl sicherer, angstlösender und schmerzstillender Verfahren zur Verfügung. Das gibt uns die Möglichkeit, auch umfangreiche Behandlungen problemlos im schmerzfreien Schlaf durchzuführen. Mehrere Behandlungsschritte können an einem Termin zusammengefasst werden. Häufig erleben wir, dass dann schon die Weiterbehandlung weitgehend normal möglich ist. Aber auch hier gilt: jede Behandlung kann durch ein Zeichen des Patienten unterbrochen werden.